Blogosphere

26
Nov
2008

Peter ärgert sich übers WLAN

Peter ärgert sich in seinem Blog über die 5 Euro fürs WLAN in seinem Hotel. Ich hatte einmal ein Gespäch über dieses Thema mit einem befreundeten Hotelier. Er meinte dass noch immer sehr viele in ewig langen Bindungen von Knebel WLAN Provider Verträgen drinnen stecken - oder in der Zwischenzeit zu faul waren sich darum zu kümmern die Verträge zu kündigen. Mehr ärgert mich, dass es in Meetingräumen nie WLAN gibt.

5
Oct
2008

2
Oct
2008

INMA Outlook 2009

Seit gestern berichtet knallgrau von der INMA Outlook 2009 Konferenz und ich darf heute dabei ein bisschen unterstützen.

26
Aug
2008

Barcamp Vienna

Nachdem das letzte in Traunsee so nett war, habe ich mich gleich fürs nächste Barcamp angemeldet.

Mehr unter http://www.barcamp.at/BarCamp_Vienna_Oktober_2008

26
Apr
2008

Web 2.0 Day 4

Ich lasse mal den Tag 3 aus. (die keynotes waren schlechte werbeveranstungen, und am nachmittag hatte ich etwas pech mit meinen sessions)

Tag 4 entschädigt dafür bisher umso mehr.

Keynotes (Früh)

Im großen Keynote Saal begann der Tag mit einem Gespräch zwischen Schwartz (Sun) und O'Reilly. Ein guter Teil drehte sich um MySQL und die Erkenntniss, dass zwar heute noch 90% des Geschäfts "traditionelle IT" ist, aber die restlichen 10% rapide wachsen. Und in diesem Markt spielt MySQL eine bedeutende Rolle.

Und dann ein legenderer Auftritt von "Fake Steve Jobs" aka Dan Lyons. An dem Typen ist ein Kaberetist verloren gegangen. Kein Wunder, dass sich der als IT Kolumnist gelangweilt hat. Großartiges Kino!!

Nachmittag

Steve Souders (ehemals Yahoo, jetzt Google) sprach über "Even Faster Web Sites" und konzentrierte sich dabei auf das Frontend, wobei er damit alles nach dem Laden der HTML Seite meint. Das Laden der HTML Seite macht meist nur noch 10% des pageloading Prozesses und damit der User-Experience aus. Der Rest ist Javascripts, CSS, Images, ...

Dem Problem begegnen wir auch in unseren Projekten, und es bekommt viel zu wenig Aufmerksamkeit. YSlow ist ein Tool von Souders, dass Webdevelopern Guidelines an die Hand gibt das Verhalten zu verbessern. Er versprach die Präsentation auf seiner Site online zu stellen. Die sollte man sich unbedingt ansehen.

Capacity Planning for Web Operations hosted by Flickr. Flickr benutzt ganglia als Statistik-Tool für seine Services und beobachtet dabei nicht nur CPU, Disk, und I-O sondern vor allem auch PIs, Uploads, Processing Time, etc...

24
Apr
2008

Web 2.0 Keynote

Oh mein Gott. Tim O'Reilly sieht aus, als wäre aus einem Strassengraben gestiegen. 110% San Francisco Style!

Aber was für ein Auftritt.

Deep Trends behind Web 2.0
- the internet as a plattform
- harnessing collective intelligence
- data as the "Intel inside"
- software above the level of a single device
- software as a service


Also zwei wichtige Aussagen. Eine Web 2.0 Applikation wird immer wertvoller, je mehr User Daten hinein stellen, weil sich dadurch der Wert für jeden einzelnen User erhöht. Das heisst nicht nebeneinander, sondern miteinander / voneinander.

Und natürlich. Der PC wird nicht das massgebliches Device sein, um das Web zu nutzen. Auch nicht das iPhone. Vielmehr wird alles Daten sammeln, und aus der Cloude Daten bekommen. Initativen wie die von TomTom, welche Handy-Bewegungsdaten nutzen, um auf Staus zurück zu schliessen sind hier ein kleiner Ausblick was möglich wird.

Der Rest der 2 Stunden war wechselhaft. Mit vielen Werbeunterbrechungen durch Microsoft, AOL, Tellme, ...

Wobei Microsoft mit einer stilsicher hässlichen Powerpoint Präsentation (Schrift mit schlechtem Kontrast, ohne Kantenglättung dafür mit perspektivischer Verzerrung und Schattenwurf!!!) den Vogel abgeschossen hat. Gefolgt von einem Marketingvideo, dass irgendeine Vision von Mesh visualisieren sollte. Man konnte Mitleid bekommen. Vor allem da das Ding nach 2! Jahren Entwicklungsarbeit derzeit nicht mehr als ein zentraler Data-Store mit REST API ist.... Sie hätten lieber noch ein paar Monate weiter arbeiten sollen, um was herzeigbares zu bekommen. Netzwertig hat einen ausführlichen Bericht (via flog) darüber verfasst, was man durchmacht, wenn man sich für Mesh anmelden will. Naja, vielleicht schalten sie mich ja doch noch frei.

Am Ende doch ein interessanter Tag. Und jetzt geht's zum Lobster Essen. Dieter hat schon ganz hungrig angerufen :)

Web 2.0 Expo - Day 2

Das Programm war heute ziemlich dicht - so dicht, dass ich mir eine verlöngerte Mittagspause samt Shopping gegönt habe. Hier rennen einfach zu viele Menschen rum. Also ich hab' noch immer kein iPhone (zu klobig, und in einem Monat soll was netteres raus kommen) dafür Centrum und 3 T-Shirts (war zu faul zum Waschen vor meinem Abflug)

Also der Tag begann mit einer Session zum Thema "Successful Communities". Gemeint waren Communities rund um Corporations. Drei Community Manager (Intel, Jive, Forrester) plauderten übere ihre Erfahrungen. War etwas lau und seicht, aber doch nicht komplett für die Fisch. Die Kernaussage war: Mach nicht EINE Community-Applikation, sondern eine Kombination aus eigenen Community-Erweiterungen (Blogs, Foren, Feedback-Channels, RSS, ... ) für die Company Website, als auch das hinausreichen und vernetzen mit bestehenden Plattformen wie Facebook, Twitter, MySpace & Co. Es war aber auch klar ersichtlich, dass derzeit die Community-Manager ein einsammes Leben innerhalb ihrer Organisationen führen, und meist noch der Schritt fehlt die Paradigmen des Web 2.0 auch in die Organisation zu tragen.

Die zweite Session war eine sponsored Session von Awareness. Mit ein paar interessanten Pointern auf die Probleme der Applikationslandschaft von Enterprises. Im Wesentlichen konzentriert sich derzeit alles auf E-Mails, welche jedoch ihre bekannten Probleme aufweisen. z.B. verschwinden diese einfach, wenn die Person verschwindet (kündigt, geht, etc...) Leider fehlten die Antwort auf die Frage "What do you need to consider in order to bring “Web 2.0 technology” and more importantly “Web 2.0 thinking” into your Enterprise?"...

Nachmittag

Oracle sprach in seiner sponsored Session über "Enterprise Mashups"... hab vergessen um was es ging -> was nicht gerade ein Lob für den Vortrag ist.

Dafür folgte dem ein Highlight. Hi5 berichtete in der kurzen Session sehr ausführlich über ihre Erfahrungen mit der Implementierung des OpenSocial Conatainers. Im Wesentlichen gingen sie wie folgt vor:

1. Etablieren einer REST-API (mit Hilfe von http://enunciate.codehouse.org/)
2. Implentieren des Containers (mit Hilfe von Shindig)
3. 3 Monate Vorbereiten der Infrastruktur, um auf den Ansturm vorbereitet zu sein
4. Support, Support!! für die Developer Community (vor allem via 24h IRC!)

Shinding durfte viel von den Hi5 Erfahrungen profitieren, und nach ihren Aussagen, sollte es mit vertretbaren Aufwand möglich sein Shinding zu implementieren (sofern man eine REST API hat)

Und noch eine wichtige Aussage - OpenSocial will auch eine REST API definieren, und Hi5 wird diese in weiterer Folge nach Möglichkeit unterstützen. Hier scheint sich eine vitale Diskussion im Silicon Valley rund um OpenSocial etabliert zu haben. Leider unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

23
Apr
2008

Web 2.0 Day 1

Derzeit sind wir (Dieter + ich) auf der Web 2.0 Expo in San Francisco.

Tag 1 war mit Workshops gefüllt, jeweils 3 Stunden am Vor- bzw. Nachmittag. Wobei das Wort Workshop nicht überstrapaziert wurde. Trotzdem gab es interessanten Input.

Vormittag

Die erste Session drehte sich um OpenSocial. Neben RockYou waren alle großen Plattfombetreiber (Hi5, MySpace, Google, ...) vertreten. Das faszinierende war, dass diese Major Brands mehr als 6 Monate brauchten, um die Container bereitzustellen (Orkut startet gerade in Indien mit 17! Widgets in eraly Beta). Und trotzdem ist eine Menge Druck hinter dieser Bewegung. Was man daraus lernt ist, dass OpenSocial in Version 0.7 finanly auf der Welt ist und man beginnen Kann Widgets (Gadgets) dafür bereit zu stellen. Auf der anderen Seite gibt es einem doch zu denken, ob es sinnvoll ist selbst zum Container zu werden, vor allem weil die HandsOn Beispiele deutlich zeigten, dass man nicht herum kommt für jede Plattformen Anpassungen zu machen. Nur weil etwas auf Hi5 läuft heisst das noch lange nicht, dass es auf MySpace läuft. Ein bisschen so wie für 5 verschiedene Browser zu programmieren, nur schlimmer. Man wird sehen wann es einen prototype.js für OpenSocial geben wird.

Nachmittag

Am Nachmittag habe ich dann bei Todd Wilkens (Adaptive Path) zum Thema Experience-driven Product Strategy reingehört. Super Vortrag - und ich muss mir unbedingt die Slides besorgen (mit einer Menge toller Zitate).

Eine der Aussagen war dass Produkt(kategorien) drei Lebenszyklen haben

1. die technologosche Herausforderung (
2. die Fetaurephase (immer mehr Funktionen on top)
3. die Konzentration auf die UserExperience

Bei Punkt 3 gibt es noch einmal die Chance für einen neuen Player den Markt total umzudrehen (iPod, WordPress, Flip Video Camera, ...) Die Frage die sich jetzt stellt ist: Ist Facebook in der Featurephase?

How to Innovate on Time

War auch interessant und bestärkte mich unsere Think!Louds! und Hackdays mit genügend Aufmerksamkeit und Ressourcen auszustatten. Aber auch zu verstehen, dass man dafür sorgen muss, dass man nachdem der Funkte gezündet hat es Bezin braucht, dass der Motor zum laufen beginnt. Und der Motor die Explosion kontrolliert abfangen und auf die Achse umleiten muss, um zu laufen. Kurz gesagt - strukturierte Projekte daraus machen.

22
Apr
2008

San Francisco

Golden-Gate-Matthias

Auf der Web 2.0 Expo

17
Jan
2008

Vienna Barcamp

Ich geh' auch hin BarCamp Vienna. Und wir dürfen ein paar m2 in Form unserer k-werkstatt sponsern. Mittlerweile ist die ja, up and running - nicht so wie beim letzten mal, wo man sich noch durch den Staub wühlen musste.
logo

Mat's Blog

California Dreaming

Users Status

You are not logged in.

Search

 

Get Firefox

Get Firefox!

Currently Reading


William Gibson, Jarreth Merz, Matthias Scherwenikas
Neuromancer, 3 Audio-CDs

Archive

July 2017
Sun
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

Recent Updates

und wie sieht es mit...
und wie sieht es mit deiner privaten Hochzeit aus? ;-) wünsche...
flog - 23. Oct, 20:49
Danke!
Danke Matthias für deinen Beitrag zu diesem Schritt....
Sierra - 22. Oct, 12:44
Ja, das Offline Problem...
Ja, das Offline Problem ist auch mein Hauptproblem....
matthias - 23. Sep, 14:36
ich verwende am Mac ausschließlich...
ich verwende am Mac ausschließlich die Browser...
smeidu - 23. Sep, 14:22
Stimmt -
Den Eindruck kann ich nur bestätigen; in der Bedienung...
N_Haase - 29. Jul, 13:24
Dach
und da oben am Dach, da sollte doch seit Jahren eine...
Sierra - 12. Jun, 10:47
but yammer accepts
no Austrian mobile numbers :(
cqeb - 15. Dec, 23:45
das verpasse ich leider......
das verpasse ich leider... http://twitter.com/flog/st atus/998712029
flog - 10. Nov, 21:38

Status

Online for 4670 days
Last update: 3. Mar, 15:52

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB